Zu Anfang ist die Motivation groß….

Die Woche lief ganz gut. Die Übungsklausur habe ich abgegeben. Ich habe sie über die Videobesprechung auch nachgearbeitet. Und nun nehme ich mir vor, sobald meine korrigierte Arbeit zurück ist, sie anhand der Musterlösung aufzuarbeiten.

Das ist der Plan. Schön wär’s ja, das ganze mit allen Klausuren zu schaffen. Blöd nur, dass man nebenbei auch noch arbeiten muss. Und das Wetter ist so schön!

Aber das war ja auch noch nicht alles. Ich habe in die ESt-Klausur geguckt. Und nun habe ich erst einmal den 15er, 16er, 17er, 20er, 21er, 22er, 23er und die vorweggenommene Erbfolge wiederholt. Das war ganz schön ordentlich. Man glaubt es nämlich kaum, es ist irre, was man in ein paar Monaten wieder vergisst. Die KSt-Themen und vielleicht sogar auch die Gewerbesteuer möchte ich morgen nochmal angehen. Allerdings bin ich in Gewerbesteuer ziemlich schwach, so dass ich dafür eigentlich mehr Zeit brauche. Mal sehen. Und Sonntag und Montag will ich die Klausur schreiben.

Drückt mir die Daumen, dass ich das schaffe. Ich merke, dass dieses Pensum an meine (zeitlichen und psychischen) Grenzen geht. Aber wenn ich das nächste Mal mit gewerblichen Einkünften zu tun habe, muss ich das Wiederholungsthema nicht mehr in dem Ausmaß leisten.

Ich hoffe, bei euch läuft’s gut. Ach ja, ich hoffe, der neue Look des Blogs gefällt euch. Jetzt versteht ihr wahrscheinlich auch, warum ein Chamäleon mein Tier der Tiere ist. Ich liebe den Wandel. Und ich pfeif‘ auf das CI, ich bin ja kein Unternehmen.

 

 

Etwas Persönliches…..

 

Vielleicht hat sich der ein oder andere schon gefragt, warum die Posts so zäh und selten kommen. Es liegt daran:

Das Jahr hat scheiße begonnen!

Es fing damit an, dass bei uns eingebrochen wurde. Schock! Das hatte ich noch nie erlebt und war gruslig. Meine roten Bausteine haben sie allerdings da gelassen. Danke dafür!

Eine Woche später starb meine beste Freundin. Ich war sehr traurig und das hält auch noch an.

Daneben war die Einlieferung meiner Oma ins Krankenhaus und die Grippe, die mich und meine Familie in Griff hielt, einfach nur Peanuts.

Ich versuche derzeit, mich in Bilanzierung wieder einzuarbeiten. Es geht langsam, sehr langsam. Ich hoffe, dass ich die Kurve kriege.

Ich würde mich freuen, wenn ich von euch hören würde, wie es euch ergeht. Ich brauche einen Motivationsschub.

Merken

Merken